Rückblick

Fast ein Jahrhundert Gastgebertradition

Die Gastlichkeit hat in unserem Hause Tradition. Vor etwa 90 Jahren entstand der „Gasthof zur Mainbrücke“, der 1928 in den Besitz der Familie Behringer überging. Nikolaus Behringer erstand das Anwesen seinerzeit von der Brauerei Düll, deren Bier wir heute noch ausschenken.

“Passt auf, dass nicht alles in sich zusammen fällt!”

Arthur Behringer, unser einstiger Seniorchef, verstarb 1985 mit 54 Jahren und plötzlich lastete die Verantwortung für den mittlerweile baufälligen Gasthof auf uns, den jungen Nachfolgern. Als das Gebäude 1987/88 von Keller bis Dachgeschoss – so lautete die Bedingung der Konzession – renoviert wurde, kannte das Volkacher Stadtgespräch vor allem ein Thema: „Passt auf, dass nicht alles in sich zusammenfällt“, als die Handwerker das Haus bis auf die Außenmauern entkernten. Diese Befürchtung sollte sich nicht bewahrheiten, vielmehr machten wir uns den Erhalt der historischen Gebäude Hotel Behringer und Hinterhöfle zur Lebensaufgabe, deren Zentrum heute eine lebendige Gastronomie bildet.